Kochsalzlösung

Kochsalzlösung zum Abspülen von Kontaktlinsen

Die Hauptaufgabe einer Kochsalzlösung oder Saline liegt im Abspülen von Kontaktlinsen. Die oberflächliche Linsenreinigung ist in zahlreichen Situationen erforderlich. Zum Beispiel ist sie vor und nach dem Einsetzen der Kontaktlinsen zu empfehlen um grobe Ablagerungen zu entfernen. Eine Kochsalzlösung eignet sich aber auch zum Abspülen eines vorher verwendeten Desinfektionsmittels, damit die Augen nicht mit den Resten des aggressiven Wirkstoffs in Berührung kommen. Außerdem kann eine Kochsalzlösung eingesetzt werden um darin Proteinentfernungstabletten aufzulösen. Neben einer Kochsalzlösung ist eine Kombilösung oder ein Peroxidmittel als Haupt-Pflegemittel zwingend notwendig. Der Grund dafür ist, dass eine Kochsalzlösung keine ausreichende Reinigungs- und Desinfektionswirkung hat. Für hygienisch saubere Kontaktlinsen sind andere Pflegelösungen zuständig.

Eigene Herstellung von Kochsalzlösung - Für Kontaktlinsen ungeeignet

Die Kochsalzlösung ist das günstigste Kontaktlinsen-Pflegemittel. Allein aus diesem Grund sollte sie von einem anerkannten Hersteller gekauft werden. Für viele Kontaktlinsenträger ist aber dennoch die eigene Herstellung einer Kochsalzlösung verlockend. Aufgrund der einfachen Rezeptur ist das nicht verwunderlich. Allerdings birgt die Eigenproduktion große Gefahren. Denn eine wirklich sterile Kochsalzlösung kann mit den heimischen Gegebenheiten nicht erzeugt werden. Dadurch können Bakterien an die Augen gelangen und Beschwerden und Entzündungen auslösen.