Peroxid-Systeme

Kontaktlinsen gründlich desinfizieren mit Peroxidsystemen

Um mit Austauschlinsen auch auf Dauer ein angenehmes Tragegefühl zu erhalten, sollten die Linsen regelmäßig auch mit einer Peroxidlösung gereinigt werden. Die Peroxidlösung ist das Kontaktlinsen-Pflegemittel mit der höchsten Desinfektionswirkung. Beinahe 100% aller Mikroorganismen und Bakterien auf den Linsen werden durch sie beseitigt. Allerdings muss bei der Anwendung einer Peroxidlösung unbedingt der Gebrauchsanweisung folge geleistet werden. Die Reinigung mit einem solchen Kontaktlinsen-Pflegemittel ist erst abgeschlossen, wenn der Peroxidanteil vollständig neutralisiert ist. Das dauert bei den meisten Peroxidsystemen etwa sechs Stunden. Nach dem Ende der Reinigung sollten die Kontaktlinsen mit einer Kochsalzlösung abgespült werden. Kommt die Peroxidlösung nicht neutralisiert mit den Augen in Berührung, hat das ein starkes und schmerzhaftes Brennen zur Folge. Bei einer sachgemäßen Anwendung ist die Peroxidlösung jedoch ein sehr effektives, hilfreiches und ungefährliches Kontaktlinsen-Pflegemittel.

Welche Kontaktlinsen können mit Peroxidsystemen gereinigt werden?

Eine Peroxidlösung kann für beinahe alle Austauschlinsen als Kontaktlinsen-Pflegemittel eingesetzt werden. Es gibt jedoch einige Ausnahmen, bei denen eine Peroxidlösung ungeeignet ist. Zum Beispiel dürfen die Wochenlinsen Safe-Gel 7 Days nicht mit diesem Kontaktlinsen-Pflegemittel gereinigt werden. Bei fast allen Farblinsen sollte auf die Verwendung einer Peroxidlösung verzichtet werden. Grund dafür ist die Farbschicht. Diese ist bei den meisten farbigen Linsen auf die Oberfläche gedruckt und würde durch den aggressiven Wirkungsgrad der Peroxidlösung zerstört werden. Nur wenn die Farbe in das Materialinnere eingebettet ist, können die Farblinsen auch mit einem peroxidhaltigen Kontaktlinsen-Pflegemittel gereinigt werden.